Warenkorb

Geschrieben von:

letsleds

Farbtemperatur LED (Kelvin)

22 Januar 2017
Blog | Header 2

Spezialisiert auf LED, aber mit Leidenschaft für alles, was mit Interieur, Nachhaltigkeit und Bewegung zu tun hat. Folgen Sie uns bereits? 

Kategorien
Produkte
Frisch aus der Presse

Die Suche nach der richtigen LED-Beleuchtung kann eine entmutigende Aufgabe sein. Das liegt natürlich an der großen (und wachsenden) Auswahl an verschiedenen Lampen, Armaturen, Farben, Stilen und vor allem an der Lichtstärke der Lampe. Um diese Elemente zu verdeutlichen, arbeiten die meisten Unternehmen mit unterschiedlichen Begriffen. Denken Sie an Dinge wie Wattzahlen, Sägengrößen, Lumen und das heutige Thema: Kelvin!

Was ist Kelvin?

Kelvin klingt natürlich nett, aber was ist es wirklich? Eigentlich ist es eine andere Bezeichnung für die Farbtemperatur der Beleuchtung. Das hat nichts damit zu tun, wie warm die Lampe wird, sondern ob das Licht beim Einschalten kalt oder warm erscheint. 

Unter den klassischen Lichtquellen gibt es eine Vielzahl von Variationen, die wir in der nebenstehenden Tabelle aufgeführt haben:

  • Die Kerze: Dieser Klassiker ist immer noch weit verbreitet, und das aus gutem Grund. Die Temperatur von 1800 K ist perfekt für eine stimmungsvolle Beleuchtung.
  • Die Glühlampe: Die Glühlampe ist von Natur aus eine warme Lampe, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne. Obwohl sie nicht mehr hergestellt wird, ist die 2400K noch weit verbreitet.
  • Halogen: Der Ersatz für die Glühlampe und immer noch ein Typ, der häufig in Haushalten zu finden ist.
  • Unsere LED-Beleuchtung: Die LED hat als wirtschaftlicher Ersatz für Halogen ein großes Comeback erlebt. Unter anderem aufgrund der rasanten Entwicklung im Bereich der Beleuchtung gibt es immer mehr Optionen, darunter die beliebtesten Lampen mit einem Kelvin von 2700K bis 2900K.
  • Neutrales Tageslicht: Äußerst beliebt in vielen Büros und Schulen. Diese Kategorie hat den Vorteil, dass die Beleuchtung eine motivierende Wirkung auf die Konzentration hat.
  • Helles Tageslicht: Diese Farbtemperatur findet man an Orten, an denen gute Sichtverhältnisse wichtig sind, wie z. B. im Operationssaal eines Krankenhauses.
  • Xenon: Diesen Farbton findet man hauptsächlich auf der Straße. Diese bläuliche Farbe wird bei bestimmten Automodellen verwendet. 
Erläuterung der Farbtemperatur in Kelvin

Welche Farbtemperatur benötige ich?

Sie haben vielleicht bemerkt, dass die LED-Beleuchtung nicht auf der Liste steht. Die LED-Beleuchtung hat keine bestimmte Farbtemperatur, wie Sie es von anderen Lichtquellen gewohnt sind. LED-Beleuchtung ist in einer breiten Palette von Farbtemperaturen erhältlich, was bedeutet, dass Sie nicht auf eine bestimmte Farbe festgelegt sind. 

Nehmen Sie zum Beispiel einen unserer Einbaustrahlern, die hauptsächlich in 2700 bis 2900 Kelvin erhältlich sind. Dies ist vergleichbar mit der durchschnittlichen Farbtemperatur von 3000 Kelvin. Dadurch wird es im Vergleich zu herkömmlichen Halogenlampen nur ein wenig wärmer, ohne dass die Funktion beeinträchtigt wird. 

Neben der Standardbeleuchtung für den allgemeinen Bereich können Sie sich auch für eine besonders warme Beleuchtung entscheiden. Dieser Wert liegt in der Regel bei 1800 Kelvin und entspricht in etwa der Wärme von Kerzenlicht. Diese Art der Beleuchtung wird in der Regel wegen ihrer Wirkung auf die unmittelbare Umgebung eingesetzt. Innerhalb dieser Kategorie kann auch die Dimm-zu-Warm-Beleuchtung diskutiert werden, da sie dieselbe Farbtemperatur in Kombination mit Dimmbarkeit bieten kann.

Für Büros wird oft ein frischerer Ton in Form von neutralem Tageslicht gewählt. Diese Kategorie hat ihren Schwerpunkt bei 4000 Kelvin, weist aber auch gelegentliche Ausreißer auf. Diese Farbtemperatur wird in der Regel gewählt, weil sie sich positiv auf die Mitarbeiter auswirkt; der kühlere Farbton sorgt dafür, dass die Menschen aufmerksam und konzentriert bleiben. Diese kühle Beleuchtung ist in vielen Produkten zu finden, wie in LED-Panels oder in der Geschäftsbeleuchtung

Schließlich kann man auch vom Tageslicht sprechen. Dieser Wert liegt bei 6500 Kelvin und wird häufig in Räumen verwendet, in denen gute Sichtverhältnisse wichtig sind. Natürlich gibt es auch hier mehr als genug Möglichkeiten, zum Beispiel LED-Straßenbeleuchtung.

Lampenlicht

Bestimmen Sie die Farbechtheit anhand des CRI-Wertes

Mit Hilfe des “Colour Rendering Index” können Sie herausfinden, inwieweit die Beleuchtung Farben korrekt wiedergeben kann. Der CRI-Wert wird immer mit einem Wert zwischen 0 und 100 angegeben. Je höher der Wert, desto besser die Farbe! 

Für die Innenbeleuchtung wird ein CRI-Wert von mindestens 70 bis 75 empfohlen. Obwohl dies früher bei der LED-Beleuchtung ein Problem darstellte, sind die Lampen inzwischen so weit entwickelt, dass dieser Standard leicht zu erreichen ist. Möchten Sie mehr über die Entwicklung und die verschiedenen Arten von LEDs erfahren? Klicken Sie hier für einen Überblick!

CRI waarde: Hoe oogt een object in het licht.

Wie das obige Bild ebenfalls zeigt, ist der Unterschied zwischen den CRI-Werten deutlich sichtbar. Der letzte Apfel sieht auch nicht sehr frisch aus, was vor allem an der “schmutzigen” Beleuchtung von CRI 60 liegt. Ein Wert von 80 bis 90 CRI wirkt dagegen sehr frisch. Unsere Lampen haben alle einen CRI-Mindestwert von 75, wobei viele unserer 7-Watt-Lampen Ausreißer mit Werten über 85 CRI sind.

De waardering van www.letsleds.nl bij WebwinkelKeur Reviews is 9.2/10 gebaseerd op 11221 reviews.

Menu.

Klantenservice Letsleds

Wir helfen gerne

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind Ihnen gerne behilflich, damit Sie sich eines guten Kaufs sicher sein können. 

der Postwurfsendungen